Herkules aus der Sprühdose

Was halten Sie von Graffiti?
Ist das nur eine üble Schmiererei?
Oder ist das Kunst, die ansprechend, schön und interessant sein kann?

Unter dieser Fragestellung bot das Stadtmuseum einen viertägigen Workshop an, der sich genau mit dieser Frage beschäftigte.

Und das Thema lag in diesem Jahr natürlich auf der Hand: Der Bau des Herkules-Monuments vor 300 Jahren. Dementsprechend lautete der Titel des Workshops:

„Herkules aus der Sprühdose – Wie die Menschen in Kassel die 13te Herkules-Aufgabe bewältigten“.

Mit diesem Beitrag des Stadtmuseums zum Herkules-Geburtstag wurde die antike Sagenfigur in die Stadt herunter geholt, das Graffiti-Bild schmückt nun die Wände eines Technik-Gebäudes der Städtischen Werke, Netz-plus-Service.
Teilnehmer waren zwölf Personen zwischen 12 und 34 Jahren, die unter der fachkundigen Leitung des Brasilianers Marcel de Medeiros lernten, wie aus einer Idee über eine Skizze ein fertiges ansehnliches Wandgemälde angefertigt werden kann. Wie entsteht Kunst, wie arbeiten in einem Prozess die Beteiligten miteinander und füreinander, wie wird aus den verschiedenen Teilen ein Gesamtkunstwerk – die Teilnehmer lernten zu arbeiten wie in der Künstler-Werkstatt eines „Alten Meisters“.

Der Halbgott Herkules musste zwölf schwierige Aufgaben erledigen, um seine Schuld zu sühnen. Dabei waren der Kampf mit dem Löwen, dessen Fell er fortan trug, und der Kampf mit dem neunköpfigen Schlangenmonster Hydra wohl die spektakulärsten. Welche dieser Szenen aber in dem Bild dargestellt werden sollten, entschieden die Teilnehmer. Und sie widmeten sich der Zeit vor 300 Jahren, als die Menschen in Kassel sozusagen die 13. Herkules-Aufgabe erfolgreich erledigten. Landgraf Karl wollte nach seiner Italienreise um 1700 unbedingt mit diesem gigantischen Gebäude seinen neu angelegten Bergpark krönen. Doch wie schafften die Menschen von Kassel und Umgebung diese bautechnische Meisterleistung?

Aus den vielen potentiell möglichen Motiven entstand im Lauf der vier Tage ein Gesamtkunstwerk aller beteiligten Teilnehmer.

 

Fotogalerie Graffiti-Workshop >>>

Pressebericht // Ouelle: HNA // weiterlesen >>>